Silvia Montefoschi (dokumente netzwerk)

Die Seiten auf dieser Website Umgang mit enthalten:

  1. Die neue philosophische Bewegung namens “A Thought” sowie das Wesen der was logisch ist, die wahre historische novum neue Single.
  2. Psychoanalytische und philosophische Werke von Silvia Montefoschi, dass das Denken bilden die Grundlage für diese erkenntnistheoretische.
  3. Von diesen Patienten, Studenten, Psychoanalytiker, einschließlich der historischen Figuren der Psychoanalyse, Philosophie und religiösen Denkens jener Zeit über gearbeitet haben, zu “entwickeln” One Thought und weiterhin wissentlich verkörpern “im hier und jetzt” nicht als eine Abstraktion einfachen Vorsatz wünschenswert, sondern als konkrete Wirklichkeit und das Leben in unendlicher Fortschritt.
  4. Dokumente zur Zeit im Netz, wenn diese reale Bewegung, wenn auch auf verschiedenen Ebenen der Stabilität dieses Bewusstsein, dass wir “One Thought” und auf die wir verweisen auf den entsprechenden Link aufrufen drückt produziert.
Der Terminus der Evolution “Hardware”.
Über 2.000.000 Jahre alt in der Region rund um den Viktoriasee im heutigen Kenia von Anfang an mit der Erfindung des ersten Arbeitstag Werkzeug in der “Prozess der Humanisierung”, eins mit dem “beruflichen Werdegang” und die “Sozialisierung Prozess Hardware “der menschlichen Spezies”, die Rückwirkungen auf die weitere Entwicklung haben “.
Aber die weitere Entwicklung des menschlichen Körpers findet in den letzten 2.000.000 Jahre auf 100.000 Jahren stabilisieren, wenn unsere engsten Vorfahren begann der damalige Südafrika auszuwandern, um den Planeten besiedeln, reichen von ein paar Proben je in ständiger Gefahr des Aussterbens, die derzeitige Bevölkerung von sechs Milliarden Euro.
Seitdem ist die Entwicklung der realen Hardware wird gestoppt, erreicht haben, diese Art von Material Evolution, seine Endstation. Die Evolution, aber nicht für alles zu stoppen, aber seitdem hat sich weiter und immer noch in einer anderen Art: die Evolution des Bewusstseins und insbesondere die Evolution des menschlichen Bewusstseins, dass dialektische Antinomie mehr und mehr, bis erreichen “jenseits der Dialektik Dialog” sowie die Dialektik des Krieges ist endlos, trotz der “Synthese” zwischen.
Das Phänomen des Gewissens und der Geschichte der Evolution des Bewusstseins
Die Forschungsarbeit des bestehenden mit dem Transformator, Silvia Montefoschi medizinische Analytiker hinsichtlich des Phänomens des Bewusstseins, seine Entstehungsgeschichte, die Bedeutung dieser Geschichte und ihrer möglichen Zukunft jenseits des Bewußtseins selber.

Bereschit

Adam und Eva und die Hauptfigur der Geschichte der Evolution des Bewusstseins: der Baum des Lebens und das Wissen oder die Vertikalität des Seins. Mythische Darstellung des “Original Sin”, das in der Tat stellt eine concretistica Interpretation scheint der Gründungsakt der Geburt des menschlichen Bewusstseins ist.

Die Entdeckung des Inzest-Tabu als universelle Gesetz der Evolution des Bewusstseins.

Der Beitrag der Psychoanalyse und Silvia Montefoschi Klärung des Diskurses über das Phänomen des Bewusstseins betrifft die Entdeckung durch die sehr Psychoanalyse und hob nur von Silvia Montefoschi Psychoanalytiker und seine Mitarbeiter in das universelle Gesetz der Inzest-Tabu in ihrer doppelten Formulierung ist als unantastbar, da es zerbrechlich ist.
Von Bewusstsein zu Bewusstsein virtuellen einfach.
Gesetz, das von Silvia Montefoschi wurde erweitert und die Bewegung des “One Thought” in der gesamten Geschichte des Universums als Bewußtsein ist nicht nur das menschliche Bewusstsein, sondern als zu seiner Zeit erkannt hatte das gleiche Teilhard de Chardin Spezialist in den Naturwissenschaften (siehe ” Der Gedanke an Teilhard de Chardin ), das Phänomen des Bewusstseins ist bereits in der ersten Teilchen am Anfang der Zeit, so dass dieses Gesetz und das Gesetz der dynamischen gemacht hat und sagt, dass, und die Entstehungsgeschichte des Bewusstseins gesamte evolutionäre Geschichte der Universität. In diesem Sinne in den Schriften von Silvia Montefoschi entfaltet noch deutlicher, wie das Phänomen des Bewusstseins nicht nur um das menschliche Bewusstsein ist der Start aber beendete die Etappe der “virtuellen Gewissen” typisch für die Original Collabiano zwischen den Partikeln, so instabil, Materie und Antimaterie, die schließlich stabilisiert die zweite Phase der Geschichte der Evolution des Bewusstseins nennt er “einfach Bewusstsein.”
Von Bewusstsein zu Bewusstsein Dialektik Antinomie.
Die Schritte, die folgen und die machen die Entstehungsgeschichte des Phänomens “Bewusstsein” über den evolutionären Übergang von Bewusstsein antinomian in seinen Varianten ist extrovertiert, die der Anlass für die westliche Kultur oder seine introvertierte Variante, dass die Kultur des Ostens geprägt hat zu erreichen schließlich das Bewußtsein Dialektik.
Adamic Bewusstsein und Gewissen purusa
Das Bewusstsein ist immer antinomian antinomian manifestiert sich in der Mode oder introvertiert, extrovertiert, Gewissen ist absolut antinomian introvertierte Bewußtsein, das heißt auch Purusha (Indien) im Modus des Bewußtseins, das heißt auch antinomian absolut extrovertiert Bewusstsein Adamic (Ägypten, Griechenland, Palästina ).
Orphischen Bewusstsein, Alchimie und johanneische Christologie
Es wird alchemistischen werden ein neues Bewusstsein, dass relativ extrovertiert Bewusstsein auch als orphische (Ägypten und Griechenland, die auch Platon und Platonismus) antinomian ein, dass öffnet dieser Zweig der Evolution über Bewusstlosigkeit können auftreten, Gewissens-und die Früchte tragen früher im Bewusstsein zu entwickeln, die dann verlassen wir aus diesem Bewusstsein johanneischen wahren Sein Höhepunkt der evolutionären Geschichte des Phänomens des Bewusstseins, wird der Höhepunkt der Trennung von Logik, dass alle Welt hat die die Entstehungsgeschichte der: die Logik und die Vorfreude auf die Christus-Bewusstsein eines Wesens, wie Frauen von Gott und das Bewusstsein des Seins, als ein männlicher Gott. Gott dann ist das nichts anderes als der Gedanke ein, sondern muss noch in vollem Bewusstsein seiner selbst als ein und das neue logische Einheit bereits erreicht wachsen gerade die Logik Gottes.

Ein wenig “Vorgeschichte des Bewusstseins des Johannes: Christus-Bewusstsein

Das Kreuz: es ist immer die alte Baum des Lebens und des Wissens. Hier finden Sie den Baum der Erkenntnis, der Gegenstand seiner Liebe (“Fiat voluntas tua”) gegen seinen Willen genagelt (“Eli Eli lama sabachthani”), ist der ultimative Held und seine letzten Worte des Abschieds von der Welt haben den Willen und die ‘ Christus Vermächtnis: Die beiden am weitesten fortgeschrittene der evolutionären Geschichte der Frauen und Männer Gottes, Maria und Johannes.

“Jesus seine Mutter sah neben ihr stand, und der Jünger, den er liebte, sagte zu seiner Mutter:” Frau, siehe deinen Sohn. “ Dann sagte er zu dem Jünger: “Siehe, deine Mutter.” Und von jener Stunde an nahm sie der Jünger zu sich nach Hause (Johannes 19:26-27).

Die Frau sieht man am Fuße des Kreuzes ist Miryam von Nazareth, der Mutter Christi, die Frauen von Gott, das Kreuz selbst, auf die der Mensch gekreuzigt ist der alte Baum der Erkenntnis von der Garten Eden als Paradies der Vergangenheit ist, dass würde sollte ähnlich den Vater, den Baum der Wissenschaft als verbotene Frucht. Derselbe Baum ist auch die Mutter selbst, weil der Mensch ist das Kind von Wissen. Aber er ist nicht eins mit dem Vater, weil die Mutter noch nicht vollständig als “aktiver Thema” Aus diesem Grund ist er immer noch zerrissen dall’equivoco kognitiven sieht unvereinbar Liebe zum Vater und die Liebe erkannt Mutter. Christus ist also der ultimative Held.

Der Mann, den wir sehen, am Fuße des Kreuzes ist der Apostel Johannes, der Erbe, das Projekt der messianischen Erlösung Israels, die er verkörperte, die letzten Männer-Staffel an der Gründung der “Human Königreich”. Wenn Christus ist der Erlöser der Menschheit, die Wissenschaft hat versucht, die Stelle des Vaters hierarchisches Festsetzung des Gesetzes einmal reißen und für alle John ist der Christus, der Erlöser dieser zweiten Versuch ein Mensch und deshalb zu fertigen eins mit dem Unendlichen. Die Geschichte erzählt vom “Buch”, sollte die sogenannte “Erbsünde” in der Tat nicht in concretistico Sinne, sondern als ein notwendiges Moment des gefährlichen Geschichte der Evolution des Bewusstseins angesehen werden. In diesem Sinne Jesu die Taten von Adam und Eva wiederholt in einem zweiten Erbsünde er immer ein Mensch statt wie Gott, aber nicht in Opposition zu dem alten Gesetz, so ist die Christus-Geschichte eine Ausarbeitung der Dynamik der ödipalen Einsparung auch wenn noch nicht schlüssig. In diesem Sinne, der Mann am Fuß des Kreuzes, Johannes der Christus der Erlöser selbst, seine Auferstehung von den Toten in Christus als der Vater selbst anerkannt, so können wir nur sagen, dass John war wirklich der fleischgewordene Gott, und nicht Kein Wunder bei all der Ladung der frühen christlichen Gemeinde mehr als gnostische Ausrichtung, die institutionellen Kirche bildete, haben Sie die alten und überholten Monotheismus, die außerhalb concretistico typisch für die alte Judentum wieder hergestellt ist. Kein Wunder also, dass das Geheimnis der Menschwerdung des Wortes nicht für Johannes den Kern seiner Lehre und seinem Beispiel, oder wie er es vorgezogen, sich auszudrücken besser: für seine Zeugenaussage. John ist bereits über den Mythos des Helden, ein notwendiger Schritt, um “Finale coniunctio.

Die Sieben Kirchen Kleinasiens

Und Jesus antwortete: “Wenn ich ihm bleiben wollen, bis ich wiederkomme, was es für Sie nicht egal?

(Evangelium nach Johannes XXI, 22, 23, 24)

Archäologie und Parapsychologie: Gemeinsame Forschungsstelle. Am Ende des letzten Jahrhunderts gab Anlass zu einigen archäologischen Forschungen auf der Grundlage der Visionen der stigmatisierten Nonne Anna Katharina Augustiner durchgeführt (1774-1824). Dies führte schließlich zur Entdeckung etwa 9 Meilen südlich von Ephesus und das Haus, wo der Apostel Johannes leben würde und die beliebtesten sowie Gründer der johanneische Christus-die gleiche Bewegung geführt: der Theologe Rabbi Myriam Mutter Jeschua aus Nazareth in Nazareth, Spitznamen für Theotokos diese Mutterschaft und verlassen sich auf die gleiche Jerusalem Rabbi Apostel “, die er liebte.” Diese symbolische Geste, die über eine rein concretistica geht, war dies tatsächlich der Wille und das Erbe Christi, des Messias und ein Nachkomme des Königs David, wie prophezeit hatte Zusteller wurde, sowie das Mandat und die Sendung der Apostel unsterblich: die Pflege und den weiteren Emanzipation der Frauen von Gott.

Von den sieben Kirchen Kleinasiens zu GiovanniSilvia durch Psychoanalyse (Silvia Montefoschi)

Ich beschloss, dass diese Seite nach oben in roten Buchstaben der Name Silvia Montefoschi geht zu starten, aber seine erste mit einem Kapitel über die “sieben Kirchen in Kleinasien: Ephesus, Smyrna, Pergamon, Thyatira, Sardes, Philadelphia und Laodizea.

Und immer in meinen Gedanken wandte sich an die johanneische wird dieses Papier gewidmet großes Geschäft, von ihnen beschleunigt, was ein Ende der Zersplitterung setzen als eines der vielen Details fertig sind, dass die Geschichte der Universität.
Dies auch weg von jeder Interpretation, hier kommt dies ist nur ein weiterer Kult der Persönlichkeit, die nicht da ist, weder John noch Silvia.
Denn Johannes ist der mit John, ging in die Geschichte als “die sieben Gemeinden in Kleinasien, ist in der Tat coriflessione mit ihnen, dass gründete seine eigene ontologische sicherzustellen, dass die johanneische dachte John selbst hat.
Desgleichen auch die psychoanalytischen Denkens-ontologischen Silvia Montefoschi gebildet langsam coriflessione Dank an alle diejenigen, die mit ihr in den Jahren teilgenommen haben, immer näher kommen die endgültige Begegnung mit John und die johanneische coniunctio wie der letzte.
Silvia Montefoschi Die gleiche Tatsache ist nichts anderes als ein Produkt ihrer Arbeit: die Frauen, die John selbst hat in seinem Geiste begriffen und könne deshalb nicht geworden in eine konkrete und reale Frau verkörpern, so dass John und Silvia sind die beiden Personen Was gibt ‘s die gleiche Person.
All das Gerede nur zu sagen, dass weder die Eigentümer der letzte Gedanke kann als dieser letzte Gedanke, dass der eine Gedanke in der Natur als ein notwendiges Moment der einzige identifiziert evolutionären Prozess und tritt als solche ist immer individuell und nur berücksichtigt werden, Die Universität als Ganzes und nicht Tom, Dick oder Harry.
Wie während der Entfaltung des Schreibens, und doch sehen sein wird viele Menschen sind immer verschiedene Namen sind alle gleich GiovanniSilvia:
L ‘Amore
wer liebt
‘S Love.
Und außerdem diejenigen, die Hilfe der gleichen Silvia Montefoschi in Zeiten großer Schwierigkeiten sie entlang der gefährlichen Reise identifiziert somit der Vorbereitung auf die Begegnung mit Jesus und Johannes erfahrenen ging?
Ich war in der Höhle Orca, dass ich essen wollte, während die Stimme sagte, dass ich gerettet hatte, die Namen der sieben Kirchen, die auch die sieben Sterne des Großen Bären ausspricht.
(“Um ehrlich zu sein – Zeuge Montefoschi Silvia”, 1988, Teil I “The Living” Seite 24)
Was dann sagen, dass auch der Autor der Rede hier in Rede und jede Möglichkeit von Missverständnissen noch zu einem richtigen Verständnis dieser Schriften erreichen zu zerstreuen, wenn nicht wiederholen, was auf der ersten Seite des Opera Omnia von Silvia Montefoschi gespielt?
Der wahre Autor
des ganzen Werkes
ist
GiovanniSilvia
die Liebe Liebe Liebe
Schließlich wurde die
sich seiner selbst bewusst
dem eine Person
in zwei
von
John von Zebedäus
die auf der Erde durchgeführt
Anfang des ersten Jahrtausends
und
Silvia Montefoschi
noch auf der Erde
Ende
des zweiten Jahrtausends.

Seien Sie – Verb – Thema

[…] Also das “Wort”, das “Thema” ist, kommt schließlich von sich sagen, nicht mehr in der “Gegenstand” abgelehnt.

(“Die kosmische Prinzip oder das Inzesttabu – Geschichte von der Vorgeschichte des Verbs”., 1987, S. 261, von Silvia Montefoschi in Zusammenarbeit mit der “Evolutionary Research Laboratory” Silvia Montefoschi “di Genova)
Mit diesen Worten, die die letzte Seite der Arbeit abschließen zitiert geschlossen ist, sozusagen, der Endspurt der “One Thought”, dass es endlich erreicht vollem Bewusstsein der sich in der Evolution von Silvia Montefoschi mit ihr und diejenigen, die arbeiteten bei dieser Art von Alchemie Magnum Opus als neuer Diskurs und in mancher Hinsicht, neue Diskurs unlistenable und inakzeptabel, da der Widerstand des Subjekts, aber auch nachdenklichen Individuum, das sich bewegt, Handlungen und sogar unter dem alten Logik der Trennung denkt.
Neue Rede als neuer Mother Lode, dass seine moderne Anfängen mit nur Sigmund Freud und die Bewegung, die er begonnen hatte, tendierten dazu, in einer Zeit, Wissenschaftler und sein Traum von einer positivistischen Wissenschaft endlich zu befreien, auch zu therapeutischen Zwecken zu tun.
Diese letzte Phase dieser alte Weg wurde in Mailand im Jahr 1977 mit den Arbeitsgruppen damit begonnen, psychoanalytische Psychoanalytiker, damals noch als Jungsche bekannt bedeckt waren und dass Sie äußerte im selben Jahr mit “The One und der ‘else – Interdependenz und Intersubjektivität in der analytischen Beziehung.
Mit diesen Worten sind so nah, zehn Jahre später, erlebt durch einen Weg mit schriftlicher Mitteilungen aus dem Unbewußten allgemein gültigen und akzeptierten im Lichte dieser Diskussion “Dialektik des Unbewussten” gestreut (1980), “Beyond the Inzesttabu – Psychoanalyse und Wissen “(1984),” Der Mann – Katastrophe und Erneuerung “(1985),” Being in Seins “(1986) zu” Das Gewissen des Menschen und das Schicksal des Universums “, dass die synthetische Sprache vorbereiten mehr doch schlüssig und die “Geschichte der Vorgeschichte des Wortes” (1987).
Nachrichten aus einer Vielzahl unterschiedlicher Individuen und als Chor synchronistisch konvergieren in einem einzigen kohärenten Erzählung und radikale Neben der Angabe, dass die Einschränkung und all’egoriferimento all’antroporiferimento solche Vorurteile veralteter Logik der Trennung zu überwinden, ist nicht mehr aktuell im Vergleich zu “echten Fortschritt” der Evolution, die gleichzeitig kündigte die endgültige Offenbarung Apokalypse und dem Aufkommen einer neuen Weihnachten, wo die Menschen dieser Zeit geboren ist die einzige Person Dualität, die wir alle “auch” wird uns in unserem wahren Wesen der sozialen Bedeutung sind ” Bericht der Person. “
In den Worten, dass die “Geschichte der Vorgeschichte des Wortes” schließen, so angespielt am Ende der Vorgeschichte, die der Rede von früheren Versionen der Apokalypse als das Ende der Geschichte gemacht beinhaltet.
Also schließlich endet diese Geschichte: die Geschichte der Universität, die Geschichte des Berichts und endet mit der endgültigen Offenbarung, als griechische Wort “Offenbarung” und zwar die Revolution und ihre Logik übersetzt ist einfach eine Offenbarung, sondern die radikalen Konsequenzen das kognitive System ist nach wie vor über die strukturierte mehrere Varianten immer auf der Logik der Trennung als gemeinsamer Nenner der verschiedenen Perspektiven der Gedanke, daß diese Logik durchdringt basiert.
Aber lassen Sie uns Schritt für Schritt in dieser Erzählung mit Angabe der Ereignisse: die wahren Begebenheiten der letzten großen Revolution und Logik.

Die Ontologie des Johannes: die Herkunft und das Projekt

Έν άρχή ήν ό λόγος,

καί ό λόγος ήν πρός τόν θεόν,
καί θεός ήν ό λόγος.
“Im Anfang war der Sinn (der Logos, das Wort)
und dachte, Gott war mit dem
und Gott war das Denken “
(Johannes-Evangelium 1,1)
Und die uni-Vers wurde geboren, als Gott (reflektierend) aus dem Wort wurde abgetrennt (was reflektiert).

66 Der Papyrus datiert um das Jahr 200 ist das älteste noch Überbleibsel der “Prologue” und “Hymn to Logos” des Johannes-Evangeliums.

Der Endpunkt: die einheitliche Sicht des Seins

Und Psychoanalyse und enthüllt die Einheit aller Wissensgebiete, wobei kam zu dem einheitlichen Vision.

(Silvia Montefoschi, 2006, “Der letzte Teil der Strecke des Denkens One – Wandern in der Philosophie des zwanzigsten Jahrhunderts”)

Eine Zukunft für den Report

– Freud, Jung Montefoschi –

Hier ist, wie die Geschichte beginnt werden wir informieren Sie über die Geschichte der Psychoanalyse : alles beginnt im Jahr 1895, wenn eine unbekannte Wiener Facharzt für Neurologie spielerisch Vorstellung einer Gedenkveranstaltung, die jenseits beginnen würde das Unternehmen kam zu uns und , schrieb in einem Brief an einen befreundeten Arzt auch:


In diesem Haus 24. Juli 1895

Dr. Sigmund Freud

zeigte sich das Geheimnis des Traumes.

Im Jahr 1899, dem Datum Dreams “veröffentlicht” Die Interpretation einergrundlegenden Text der großen Bibliographie von Sigmund Freud, der auch der Höhepunkt seiner Selbst-Analyse begann Jahre zuvor und leitet damit eine neue und moderne Art des Wissens.

In diesem Buch einen Meilenstein in der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung, wie Freud schrieb:

In den langen Jahren, wenn ich das behandelte die Probleme der Neurosen , wurde ich oft von Zweifeln geplagt und manchmal Glauben erschüttert in meinem. Aber jedes Mal, “Die Traumdeutung” Gib mir meine Sicherheit.
(Sigmund Freud – Vorwort zur zweiten Auflage der Traumdeutung)

Zurück aber Zweifel Freud wissen jetzt der beste Weg, um zur Verwirklichung der wahren Wissenschaft zu bewegen.

Es ist eine Theorie des Traumes so langsam Gestalt annehmen in die grundlegenden Konzepte der Psychoanalyse: die ” Unbewusste , die Libido , Projektion ( Übertragung ) und Entfernung : Das ist wie das Wissen der Protagonisten der Geschichte, der Krise der “One Thought “Damit begann mit Hegel nach dem Umzug schnell Schritte in Richtung einer Lösung.

Jung

Der große Schritt, dass Jung ist die Psychoanalyse, ist, dass […] er uns zeigt, dass Wissen ist eine relationale Tatsache und da ist die Liebe, das Ich bewegt sich in Bezug auf die “Du, weshalb wir schlägt vor, dass die erotische Spannung und die Spannung ist eigentlich eine Sache zu finden, nämlich der erotischen Macht / Wissen.
(“An der Schwelle der Unendlichkeit – der letzte Gedanke des Denkens” von Mario Moretti Mencarini und Giorgia, 1995)

Die Deutung von Träumen nach Jung

Der Traum ist als Teil des Problems der Gegensätze betrachtet. Es ist nicht für die Psychoanalyse als [Freud], die verzerrten Ausdruck eines verdrängten Wunsches, aber die Beschreibung durch symbolische Sprache, die Situation in Bezug auf das Unbewusste bewusst des Träumers. In diesem Sinne hat der Traum eine kompensatorische Funktion, wenn die individuelle Haltung zeigt fehlende oder antithetisch zum Bewußtsein, und eine Funktion der Perspektive, wenn es Konflikte gibt eine mögliche Lösung für eine. Der Traum ist dann kausal interpretiert sowohl in einem, so individuell bestimmt durch die bewusste Situation der sowohl in einer zielgerichteten, da sie bewusst sucht Situation zu ändern, die gleichen, sowohl auf der sachlichen Ebene, die das Leben findet die Figuren und Ereignisse des realen Träumer, sowohl subjektiv als die Darstellung der psychischen Elemente und innere Ereignisse derselben, und schließlich sowohl im Hinblick auf die persönlichen Unbewußten, sowohl hinsichtlich der “kollektiven Unbewussten, als ein persönliches Problem, wenn es fällt mit einem Problem allgemein menschlichen, explizit im Traum oder archetypische Symbole ausgedrückt werden, oder siboli relevant für die alltägliche Realität des Subjekts, sondern bewegen sich in mythischen Gründen.

(Auszug aus “Analytische Psychologie” Encyclopaedia Europäischen Garzanti IX vol. Montefoschi kuratiert von Silvia und Francesco Ruffini, 1984)

Der letzte Relais in der Psychoanalyse: Jung-Montefoschi

die Übergabe der Macht von Freud bis Jung und später von Bernhard Silvia Montefoschi – -, dass meine Interpretation der Geschichte der Psychoanalyse nicht allzu überrascht sein, sollte der Leser auch über Veranstaltungen und Theorien unterrichtet hier im Vorfeld über einige Aussagen, die folgen Stated Psychoanalyse – die Libido-Theorie und die Dynamik, die das Tabu des Inzests ” Inzest und den Mythos von Ödipus , dass das Denken eine zentrale Rolle in der psychoanalytischen – was Sie, dass für sich selbst sehen, wenn die Dinge nicht wirklich als sie präsentiere ich und meine Lesung steht noch als unterstützt, wenn nicht durch die Subjektivität des Individuums, in der Entwicklung dieser Tatsachen zeigen, dass der Schritt zur Entstehung des Selbstbewußtseins “, das” wie er von der ältesten monotheistischen Tradition genannt wurde, oder sogar, dass ein Individuum zu kommen, die ist der Sinn, in welche Richtung der Prozess der Individuation. Discovery-Prozess, dass nur ein Prozess der Identifizierung eine universelle Transformation der Universität als Ganzes und alles werden kann, könnten wir sagen, ein Bild spricht Bände, endlich über die Schwelle des zehnten Monats der Schwangerschaft und dann aufwachen, so dass der kollektiven Traum wir alle wollen, nach dem Erwachen Träume in der Nacht. Erwachen in die darin besteht, konkrete Wirklichkeit als die apokalyptische Offenbarung des wahren Wirklichkeit zeigen, und dann über den Traum von der Geschichte der singuläre Ereignisse, kollektive und universell.

Ich beabsichtige nicht so viel über die möglichen Einwände derer, die Vertikalität der psychoanalytischen Geschichte verpasst wohnen: die logischen Schritte der Argumentation hinter diesem historischen Gebäude sehen sie den Baum des psychoanalytischen Wissens als die modernste Anlage der einzige Baum der Erkenntnis, Tier Kultur.

Für den Moment genügt es zu sagen, dass das Lesen von inzestuösen Begehrens und der daraus resultierenden Geschichte, wie die ödipale universelle Paradigmen, von Freud bis Jung ist ein Sprung, während in der Kontinuität, könnten wir mit diesem Satz ausdrücken: die Entdeckung der Inzest-Tabu als universelle Tatsache und grundlegend für die Fertigstellung symbolischen Inzest.

Ebenso, obwohl die Kontinuität gibt es einen weiteren wichtigen qualitativen Sprung von Jung zu Montefoschi Login Beziehung schreiben die Art der zu coniunctio werden als evolutionär wünschenswert mit dem “Archetyp der schließlich ergab die einzige und letzte Archetyp ist noch lebendig.

Es gibt also eine Kontinuität des Diskurses von der ersten Formulierung des Problems durch inzestuöse Freud auf die neueste Fassung der Montefoschi entwickelt. Die Entwicklung dieser historischen Route der Theorie würde uns zuerst zu sprechen von der Angst immer Psychose von Jung von seinem Verzicht auf Freud und der Rest der psychoanalytischen Bewegung, ihre kontinuierliche betonen die Notwendigkeit von immer eins mit gelitten befürchtet das Urbild zu ihm, dass er das Ego aufgeblasen ihn dadurch verlieren jeden Sinn für Realität. Schließlich ist es klar, ohne Zweideutigkeit, die zu Verwirrung darüber, was der Unterschied zwischen dem Begriff der Seele in Jung und Montefoschi könnte dazu führen, gemacht, für die für den Geist und gleichzeitig nannte es “Seele-Funktion” als eine Funktion des Denkens ist eine Frau oder Men’s real und greifbar. Mit anderen Worten, die Wirklichkeit der Seele für den Mann die richtige Frau, echte Frau und es ist daher nicht nur eine Projektion so sehr, dass Freud vor allem zu lieben wie eine Krankheit zu behandeln die Veröffentlichung des Berichts um eine größere Klarheit. Auf die gleiche Weise die Realität der Übertragung ist nicht auf eine Projektion des Patienten mehr oder weniger, bezogen auf den Analytiker, sondern die Realität der gegenseitigen Abhängigkeit und die Änderung nicht mit Empathie passieren, aber dank Intersubjektivität, die gleichzeitig Gehorsam Gegensatz zu den beiden Artikeln des Gesetzes des Inzest-Tabu: “Ich bin du und du bist mir, auch wenn man Sie und ich bin einfach ich.” Sie sind also nicht Inhalt, sondern ein Projekt relationale Modell. eine gegenseitige Abhängigkeit. Während der Entwicklung der psychoanalytischen Montefoschi im Gegensatz zu anderen Einstellungen ist nicht Empathie aber Intersubjektivität als eine neue relationale Modell, das eine entscheidende Rolle spielt in der Intersubjektivität im Gegensatz zu Interdependenz versöhnt sich ohne Kompromisse und ohne jedes Opfer als die Unmittelbarkeit, beide Instanzen von Instanzen der sozialen Freiheit, die ihnen dabei verhindert, dass der Weg der Neurose oder Psychose, Hysterie dell’ossessività Liebe oder Vernunft.

In Bezug auf die Angst vor einer Verschiebung in der Psychose Jung inzestuöse Dynamik, die Kritik der neuen Bewegung entwickelt dachte einen Erben, sondern bereits auf dem Weg über die alten psychoanalytischen Kritik, die Aufforderung zur Klarstellung seiner Natur “radikale Kritik des Subjekts einzelnen reflektierenden “setzt das Einssein mit dem man dachte, die” Am Anfang war der, dass Logos Gott war mit und dass Gott “sterben, um die alte Weise, dann bedeutet das, dass die individuelle Identität ist noch nicht entfernt, sondern viel mehr einfach ignorieren seine eigene Geschichte persönlichen, kollektiven und auch universell in vollem Umfang erkennen in dem Bericht. Und niemand hat jemals wirklich gewusst, was die Beziehung, wenn nicht die Psychoanalyse der Beziehung transformative Theorie und Praxis ist: die Wissenschaft.

Die Gruppe von Ärzten, Pioniere der Psychoanalyse auf dem Internationalen Kongress von 1911. Im Zentrum des Dr. Sigmund Freud und Dr. Carl Gustav Jung.Nach der Weiterentwicklung der primitiven Instinkten und Freuds psychoanalytische Theorien in einer relationalen von Carl Gustav Jung, Psychiater und Direktor der psychiatrischen Klinik in Zürich, seit die von allen als der Delphin und Nachfolger von Freud wegen seiner Nähe zum Vater der Psychoanalyse und das hohe Ansehen, das der Psychoanalytiker “christlich” in Wien, einem Schüler von Jung genossen, Dr. Ernst Bernhard, jedoch war jüdischer Abstammung die gleichen wie Sigmund Freud, von seiner Heimatstadt Berlin, wo er in der Pädiatrie spezialisierte kommt in Rom

WORK IN PROGRESS

Annunci

Tag: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...


%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: